Spannend, lehrreich, vielseitig: Praktikumsbericht von Nicolas

- Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Nach f├╝nf Monaten ist es soweit: das Berufspraktikum von unserem Nicolas neigt sich dem Ende zu. Bevor wir den "Kommunikation, Wissen, Medien"-Student an der FH O├ľ in Hagenberg schweren Herzens ziehen lassen m├╝ssen, haben wir ihn aber nochmal angehalten, die Zeit bei uns Revue passieren zu lassen und ihm ein paar Fragen gestellt.

Wie bist du auf ein Praktikum im Cyberhouse aufmerksam geworden?

Cyberhouse als etablierte TYPO3-Agentur war mir bereits bekannt, deswegen war klar, dass ich bei der FH>>next, der Karrieremesse f├╝r IT und Medien an der FH O├ľ in Hagenberg, unbedingt beim Messestand von Cyberhouse vorbeischauen m├Âchte. Nach dem Gespr├Ąch dort war ich sofort begeistert: hier m├Âchte ich mein Berufspraktikum absolvieren!

In welchen Bereichen warst du t├Ątig?

Im Praktikum bei Cyberhouse durfte ich zu Beginn in der Frontend- und sp├Ąter auch in der Backend-Entwicklung Erfahrung sammeln.

So musste ich mich nicht zu Beginn f├╝r einen konkreten Bereich entscheiden, sondern durfte die Entwicklung einer Website in beiden Bereichen miterleben. Das hat mir auch immens beim Verst├Ąndnis vom ÔÇťGro├čen GanzenÔÇŁ geholfen - ich hatte so einige Aha-Momente, weil ich die genauen Zusammenh├Ąnge zwischen Frontend und Backend erkannt habe.

F├╝r mich war die Erfahrung in den beiden Bereichen also sehr wertvoll und ich bin sehr froh dar├╝ber, dass ich die Chance dazu bekommen habe.

Woran hast du gearbeitet?

Zu Beginn durfte ich eine Infowall f├╝rs B├╝ro entwickeln. Darauf werden aktuelle Termine im Besprechungsraum, Geburtstage, News und interessante Fakten, wie bspw. Kundenlogos oder die Anzahl der Kolleg*innen angezeigt. Das Projekt war sehr spannend und lehrreich, aber auch herausfordernd, da ich mich zum ersten Mal in gro├čem Ausma├č mit Google- und Microsoft-Diensten auseinandergesetzt habe. Dadurch konnte ich auch in diesem Bereich besonders viel lernen!

Anschlie├čend durfte ich bei einem Kundenprojekt zuerst im Frontend mitentwickeln und anschlie├čend im Backend die Content-Elemente dazu integrieren.

Gegen Ende meines Praktikums durfte ich sogar noch etwas in die Plugin-Entwicklung schnuppern. So konnte ich das im Studium Gelernte in der Praxis anwenden und dabei noch viel besser verstehen und vertiefen!

Wie war die Zusammenarbeit im Team und wie wurdest du aufgenommen?

Die Zusammenarbeit im Team war spitze! Ich wurde gleich herzlich aufgenommen und habe mich von Tag 1 an sehr wohl im Cyberhouse gef├╝hlt. 

Gerade als Praktikant hat man oft Fragen ├╝ber Fragen - im Cyberhouse konnte ich diese jederzeit stellen! Das hat mir sehr weitergeholfen und so konnten auch die hartn├Ąckigsten Probleme gel├Âst werden.

Neben dem gemeinsamen Mittagessen im Office konnte ich das Team auch bei der tollen Weihnachtsfeier oder regelm├Ą├čigen Events wie Open Bars besser kennenlernen.

Welches Tool fandest du besonders gut oder hilfreich?

Besonders hilfreich fand ich das Tool Confluence, eine Wiki-Software f├╝r Dokumentation in Unternehmen. Gerade zu Beginn des Praktikums kennt man die internen Systeme und Workflows noch nicht, da sind die Wiki-Seiten Gold wert, um sich zurechtzufinden oder etwas nachzuschlagen!

Wirst du uns als Praktikumsarbeitgeber weiterempfehlen?

Unbedingt! Cyberhouse ist perfekt f├╝r Studierende, die gerne ihr Praktikum in der Webentwicklung absolvieren m├Âchten und dabei vielleicht noch nicht unbedingt wissen, ob lieber im Frontend oder Backend - im Cyberhouse darf man sich beide Bereiche anschauen und sich bei spannenden Projekten ein genaueres Bild davon machen.

Man kann sehr viel Erfahrung an Kundenprojekten sammeln und das im Studium Gelernte gleich anwenden und vertiefen.

Besonders f├╝r Studierende in Hagenberg ist nat├╝rlich auch das dortige B├╝ro super, da man dank der 3:2 Regel 3 Tage die Woche im Homeoffice arbeitet - oder eben im sehr gut ausgestatteten Hagenberger B├╝ro mitten im Softwarepark!

Neben dem tollen Team und vielseitigen Aufgaben punktet das Cyberhouse nat├╝rlich auch noch mit der 35-Stunden Woche - also jeden zweiten Freitag frei. 

F├╝r alle Web-Begeisterten kann ich ein Praktikum im Cyberhouse also nur w├Ąrmstens empfehlen! :)

Dein Praktikum in 3 Worten zusammengefasst:

Spannend, lehrreich, vielseitig

 

Danke Nicolas, 

... f├╝r dein Res├╝mee und die tolle Bewertung! Wir freuen uns immer, wenn ein Praktikum so gut ankommt und nicht nur wir, sondern vor allem auch die Praktikant*innen davon profitieren. F├╝r deinen weiteren Weg w├╝nschen wir dir nur das Beste!

Du willst dein Praktikum auch bei uns machen?